Linux

N 900 on Air Sync

Wie jeder Handybenutzer habe auch ich Sorgen, was passiert, wenn mein Handy plötzlich den Geist aufgibt und spontan ein anderer Mitmensch der Meinung ist, das mein Handy bei ihm ein wesentlich besseres zu Hause hat.

Dabei gilt die Sorge gar nicht so sehr dem Gerät selbst, weil man dass ja relativ unkompliziert wieder beschaffen kann. Was im beschriebenen Fall leider völlig flöten ist sind die Daten auf dem Kommunikationsknochen.

Ich gehöre zu den absonderlich Menschen, die sich für den "Stein" ... also das Nokia N900 ... entschieden haben. Ich möchte hier und jetzt aber nicht eine Diskussion über das richtige Telefon oder das richtige Betriebssystem auf einem Smartphone vom Zaune brechen.

Leider bietet Nokia für den "Stein" keine vernünftige Synchronisationslösung zu ihrem "tollen" OVI-Portal an. Ich war kurz vor meinem Wechsel auf das N900 bei OVI eingestiegen und fand die Lösung echt ganz cool. Aber seit dem der "Stein" da ist, kann man die Synchronisation leider vergessen.

Jetzt habe ich mich mal auf die Suche nach einer Lösung zu synchronisieren von Kontakten, Kalender, etc für mein N900 gemacht.

Es gibt auch nicht wirklich sehr viele Lösungen. Auf dem "Stein" kommt quasi nur SyncEvolution (http://syncevolution.org) in Frage.

Nur brauch man eine SyncML-Gegenstelle. Das ist dann schon spannender. Weil sich die Gegenstellen zu weilen auch ganz schön zickig verhalten. Ich habe mich jetzt bei my.FUNAMBOL.com angemeldet. Die sind immer noch kostenlos zu bekommen und damit soll SyncEvolution am problemlosesten kommunizieren.

Natürlich ist alles nicht so einfach wie's sich anhört. ABER ICH HAB'S GESCHAFFT. Also schafft ihr es auch.


... und so geht's

Ich habe mir über den Programm-Manager SyncEvolution installiert (Dazu muss man natürlich die richtige Quelle integriert haben)

Diese Installation bringt jetzt auch ein wirklich "hausfrauentaugliches" GUI mit. Damit habe ich mein bereits existierenden OVI-Account eingetragen. Leider ist die Synchronisation direkt in die Hose gegangen. Es gab schön die Meldung ...

... [Error 20017]

Damit kann man original gar nix anfangen. Also beginnt endloses suchen, nach der Fehlermeldung, Erfahrungsberichten, Howto's, etc.

Da alle FUNAMBOL erwähnen und in jeder 3. Seite, die man findet funambol als unproblematische Lösung benannt wird (Was sie jetzt auch ist.) habe ich mich beim zugehörigen Online-Dienst (my.FUNAMBOL.com) angemeldet. Leider hat das nicht wirklich viel verbessert.

Also war weiter lesen angesagt. Ich habe dann irgendwann diese Anleitung gefunden ... http://talk.maemo.org/showthread.php?t=40278 . Die wichtigste Zeile dieser Anleitung war allerdings ...

syncevolution sync1

Damit habe ich dann mal eines meiner über das GUI eingestelltes Profil gestartet.

syncevolution myfunambol

Und habe dann irgendwo zwischen drin in den gefühlten 2000 Zeilen auf dem Display des "Steins" gelesen, dass es vielleicht sinnvoll ist, die Option --sync slow zu verwenden, wenn man viele Daten austauschen will. Also ...

syncevolution --sync slow myfunambol

Und ... ~puff~ ... hat mein "Stein" angefangen meine Kontakte und Kalenderdaten in Richtung my.funambol.com zu übertragen. Ganz fantastisch. Es hat geklappt.

Nach der ersten Übertragung mit --sync slow geht's jetzt auch erfolgreich mit dem GUI.

Jetzt ist's die Lösung, die ich auch erwartet hatte.


Update!

Ich habe noch einen besseren Service als Gegenstelle für mein N900 gefunden ... www.mobical.net . Das ist ein schwedischer Service, bei dem man wirklich sehr komfortable sein Adressbuch, Kalender, Aufgaben und Notizen pflegen kann. Sieht sehr gut aus und funzt auch prima mit meinem "Stein" :-)